Der Landeskunde-Blog

Der Landeskunde-Blog

Der Landeskunde-Blog

bringt, was nicht gerade
Nachrichten-Charakter hat -
Beobachtungen, Notizen, Anmerkungen.

Dat du min leevsten bist

Gehört - gesehen - gelesenPosted by Redaktion Sun, April 19, 2009 23:43:15
Dieser Tage erhielten wir eine Mail: Ob wir uns nicht von den unsäglichen anti-schwäbischen Entgleisungen eines gewissen Vereins klar und deutlich distanzieren möchten.

Unsere Antwort: Nein, wir müssen uns davon nicht distanzieren, wir waren noch niemals in der Nähe davon.

Ein Zitat unseres Kollegen, des Vorsitzenden der Schwäbischen Heimat, Herrn Griesinger, möge dafür als Beleg dienen: Es sei gut (Originalton), dass es uns beide gebe.

Eine Assoziation aber möge das Problem verdeutlichen: Es gibt ein wunderschönes Lied von der Waterkant, das - ganz im Stil der 70er Jahre - mit viel Timbre in der Stimme gesungen wurde: "Dat du min leevsten bist". Vermutlich auch an Hunderten von Lagerfeuern. Im Internet danach gesucht ergab eine downloadbare CD: "Soldaten- und Matrosenlieder" - rangiert unter "Volksmusik".

Ein Wort möge genügen: Grau - en - haft. Nichts gegen den Wellersberg Kasernenchor. Aber traditionelles Liedgut in einen durchgehenden Disco-Stampf-Rhythmus gepresst - DAVON distanzieren wird uns lautstark und deutlich! Und das ist DRINGEND notwendig!

Dass auf der CD-Hülle eine "norddeutsche" Maid mit High Heels und einem Minirock, der kaum ihren Hintern bedeckte, posierte, kann da schon gar nicht mehr überraschen.

*Distanz*Distanz*Distanz*